Veranstaltungssicherheit im Kontext von COVID-19

 

Handlungsempfehlung des Research Institute for Exhibition and Live-Communication (R.I.F.E.L.)

 

Es wurde eine Handlungs- und Entscheidungsempfehlung die zukünftige, gestaffelte Durchführung von Veranstaltungen erarbeitet. Diese zeigt dabei auf, dass eine Risikoeindämmung für alle involvierten Personen einer Veranstaltung möglich ist. Diese Empfehlungen in Form einer Stufenbewertung dienen dazu, an die Entwicklung der Pandemie angepasste, individuelle Veranstaltungsrisiken zu bewerten und entsprechende Maßnahmen zur Risikoeindämmung und der damit verbundenen Gewährleistung der Sicherheit aller Veranstaltungsbesucher abzuleiten.

Diese Empfehlungen können als verbindliche Checkliste für Veranstalter dienen. Damit können Veranstaltungsplaner, Organisationen, Behörden wie auch Teilnehmer zukünftig von einer höchstmöglichen, überprüfbaren Sicherheitslage in Bezug auf die Gesundheit ausgehen.

Das Dokument wird von zahlreichen Verbänden, Hochschulen und Instituten getragen. Unter anderem hat der VPLT (Verband für Medien- und Veranstaltungstechnik) als Partnerverband des BVD e.V. daran mitgewirkt.

Link zur Handlungsempfehlung: www.vplt.org/sites/default/files/wiki/anhaenge/rifel_veranstaltungssicherheit_im_kontext_von_covid-19_v2.0.pdf