Die IHK Braunschweig berichtet über den BVD e.V.

BVD e.V. Präsident kritisiert fehlende Perspektive für die Eventbranche

Für den Publikumsverkehr nach wie vor und auf unbestimmte Zeit komplett geschlossen zu halten, sind unter anderem Bars, Clubs und Diskotheken. Überall dort, wo das Produkt ein Live-Erlebnis oder die Unterhaltung in Gesellschaft sei, reichten nach Auffassung des Berufsverbandes Discjockey e. V. (BVD) die bislang ins Laufen gebrachten Förderprogramme nicht aus. Dessen Präsident Dirk Wöhler fordert angesichts der in weiter Ferne liegenden Angebotsrevitalisierung passgenaue Maßnahmen und bittet die Politiker: »Zeigt uns eine Perspektive und helft uns dabei, neue und sichere Konzepte für Veranstaltungen umzusetzen.«

Den vollständigen Artikel auf der Internetseite der IHK Braunschweig nachlesen:
https://www.braunschweig.ihk.de/wirtschaft-online/berichte-und-analysen/-06-die-auswirkungen-von-corona-4811776