1. Regionaltreffen in Amelinghausen am 14.04.2019

Wer sich sonntags in den besinnlichen und durch Verkehrseinschränkungen schlecht zu erreichenden Ort Amelinghausen verirrt hatte, wurde durch ein spannendes DJ Meeting entschädigt. So zumindest das Feedback der 31 Anwesenden beim 1. Regionaltreffen des BVD e.V. in Amelinghausen.

Aber beginnen wir am Anfang. Vor einiger Zeit hat sich Odilia Corduan oder besser „DJane Tilly“ dazu entschlossen, die regionale Zusammenarbeit von DJs in Nord-Niedersachsen und Hamburg aufleben zu lassen. Also wurde Sie RRP und lud zum ersten Treffen unter Ihrer Regie in das Gasthaus „Grätsch“.

Über die vielen Voranmeldungen und das große Interesse war sie gleichermaßen erstaunt und erfreut und gab sich besonders viel Mühe bei der Vorbereitung des Treffens, es sollte ja auch jeder etwas für sich mitnehmen. Ideen, neue Infos über Licht- und Tontechnik oder auch Anregungen für seine Arbeit. Die Gästeliste wurde immer länger. Besonders gefreut hat sich Tilly über die Zusage von DJ Jerome, der bei Kontor Records unter Vertrag steht. Aber auch der Besuch von Reiner Hoffmann war eine große Hilfe für die interessierten DJs, genauso wie der spontane Besuch von Jörg Böhm, besser bekannt als Plattenmann, einem Bemusterungspool aus Hamburg, der seit 24 Jahren DJs mit guter Clubmusik versorgt und uns ein wenig in die Geschichte der Bemusterung einführte.

Los ging es allerdings mit Technik – Technik die begeistert, könnte man sagen. Denn Denon DJ, lieben Dank an Frank Hahn, hat Tilly die neue PRIME-Serie zum Testen zur Verfügung gestellt. 3 Geräte die wirklich begeistern und vor allem bezahlbar sind. Vorgestellt wurde der SC5000, der SC5000M und der passende Mixer X1800. Bei allen 3 Geräten erkennt man die vielen innovativen Features, die uns DJs begeistern. Sie arbeiten perfekt zusammen, und sind Clubtauglich, genauso aber auch für den mobilen Einsatz sehr gut zu gebrauchen. In den Pausen wurde das Set gründlich von den Kollegen getestet und ausprobiert. Einfach genial diese Technik von Denon DJ, so das Feedback der Kollegen.

Dank unseres BVD e.V.-Mitgliedes DJ Thomas Abraham aus Hamburg hatten wir auch ein Bundle von Pioneer DJ vor Ort – er brachte uns zwei Nexus2 plus den passenden Mixer mit. Nun konnten wir einen einfachen Vergleich beider Produkte machen. Also alles auf Mittelstellung und den gleichen Song abwechselnd auf beiden Systemen hören. Was herauskam hat viele erstaunt: Denon DJ ist definitiv mit der PRIME-Serie ein toller Wurf gelungen. Genauso druckvoll wie Pioneer DJ, und die Soundqualität überzeugt einfach. Nur wenige DJ Kollegen haben einen klanglichen Unterschied zugunsten von Pioneer DJ hören können. Ansonsten sind beide Systeme auf Augenhöhe. Nur im Preis ist ein System doppelt so teuer, wie das andere. Einige fanden sogar die PRIME-Serie druckvoller. Letztendlich muss jeder für sich entscheiden, welches System er bevorzugt. Denon DJ ist mit der PRIME-Serie auf jeden Fall zurück in der Oberliga.

Weiter ging es nach einer kurzen Pause dann mit unserem „Promi“-DJ Jerome. Endlich mal einer der Großen, der wirklich bodenständig geblieben ist, der einfach nett rüberkommt und mit dem man sprechen kann, wie mit ganz normalen Menschen. In einem Interview, was Tilly professionell geführt hat, haben alle Anwesenden viele interessante Dinge erfahren. Was Jerome macht, was er mag und was nicht. Wie seine Gigs mit Scooter waren und wie H.P. so tickt. Auch Fragen der DJs wurden selbstverständlich beantwortet. Selbst für ein Fotoshooting mit vielen jungen und gestandenen DJs hatte Jerome noch Zeit. Vielen Dank für Deine Zeit Jerome!!

Im Anschluss ging der Nachmittag weiter mit DJ Thomas Abraham, Resident im Dollhouse, Safari Bierdorf und vielen weiteren Locations auf der Reeperbahn. Er erzählte den DJs über das Leben und die Arbeit auf dem Kiez. Da sein Gesprächspartner Ralf kurzfristig ausgefallen war, übernahm er auch seinen Part und berichtete, was ein DJ so wissen muss, wenn er mal auf dem Kiez auflegen will. Hochinteressant, einmal in diese kleine Welt einzutauchen, die sich so stark vom normalen Clubleben unterscheidet. Vielen Dank an Thomas für die spannenden Einblicke. Da auch viele Nicht-Mitglieder anwesend waren, hatte Tilly eine Präsentation über den Berufsverband Discjockey e.V. vorbereitet, die von Reiner Hoffmann redegewandt an die interessierten DJs weitergegeben wurde. Danke an Reiner, nicht nur für den Vortrag sondern auch dafür, dass er überhaupt gekommen war um Tilly zu unterstützen. Nach so viel Reden ging es mit Technik weiter. Und zwar mit der sehr interessanter Technik von Chauvet DJ, Supreme-Partner des BVD e.V. und quasi direkt von der ProLight+Sound aus Frankfurt zum Regionaltreffen nach Amelinghausen. Lutz Scheffler präsentierte drei Lichteffekte die ideal für den mobilen DJ geeignet sind. Warum? Das beantwortete Lutz in seiner Vorstellung der Slimpar T12, der Slimpar Q12 und der Colorband T3. Diese drei Geräte von Chauvet DJ sind nämlich ganz einfach über Bluetooth steuerbar. Die passende App gibt es kostenlos für iOS & Android. Die Bedienung der App ist kinderleicht und viele Funktionen machen das Steuern wirklich für jeden denkbar einfach. Also, Geräte auspacken, Netzkabel anschließen, App öffnen und Spaß haben. Nie wieder lange DMX-Kabel verlegen oder sich mit DMX-Controllern rumärgern. Perfekt.

Fazit: Gegen 20 Uhr waren alle Themen durch und der Treff ging zu Ende. Ein wirklich guter Regionaltreff und mit 31 Teilnehmern für das erste Mal gar nicht so schlecht. Das nächste Treffen steht auch schon und DJane Tilly aka Odilia Corduan gab bereits bei der Verabschiedung einen kleinen Ausblick auf die Themen des nächsten Treffens, welches wieder in Amelinghausen, bei Grätsch stattfinden wird. Unter anderem wird es einen großen Vortrag über Marketing, Internet und Homepage geben. Also mehr Buchungen durch verbesserte Findbarkeit. Dazu gibt es weitere innovative Lichttechnik, präsentiert von Chauvet DJ und als kleines Highlight etwas für Even-DJs. Wir werden euch eine Bodennebelmaschine vorstellen, ebenfalls von Chauvet DJ. Endlich sollte dann auch das PRIME4-System von Denon DJ eingetroffen und zum Ausprobieren vor Ort sein. Von einem weiteren Überraschungsgast wurde gesprochen, aber hier darf ich noch nichts erzählen. Also gespannt sein und unbedingt anmelden für das 2. Regionaltreffen von Tilly am 16.06.2019 ab 15 Uhr. Wir freuen uns auf Euch!!

Text: Lutz Scheffler · Fotos: Reiner Hoffmann