Die Veranstaltungsbranche legt Berlin mit einer Autodemo lahm.

Mit einem Sarg und niedergelegten Blumenkränzen hat der Berufsverband Discjockey e.V. die Veranstaltungsbranche vor dem Brandenburger Tor symbolisch zu Grabe getragen. Der Autokorso ging am Mittwoch von dem Olympischen Platz bis zum Brandenburger Tor.

Direkt vor dem Brandenburger Tor kam der Bundestagsabgeordnete Carsten Müller zu der Demonstration und suchte das Gespräch mit den Betroffenen. Auch er rät der Veranstaltungsbranche immer weiter auf sich aufmerksam zu machen und sieht die Probleme der Branche. Um nach Lösungen zu suchen hatte er den BVD e.V.-Präsidenten Dirk Wöhler am Freitag (03.07.2020) in den Bundestag eingeladen.

Die Autodemo wurde von der Polizei begleitet. Ausschreitungen gab es dabei keine und alle Teilnehmer haben die Abstands- und Hygieneregeln eingehalten. BVD e.V.-Präsident Dirk Wöhler war es wichtig, den Politikern zu zeigen, dass die Veranstaltungsbranche nicht nur eine „Spaßbranche“ ist, sondern ein wichtiger Teil der Gesellschaft, der Wirtschaft und des sozialen Lebens. „Wir verhindern, dass Menschen durchdrehen und sorgen für Veranstaltungen, die gut geplant und unter allen Voraussetzung durchgeführt werden können“.

An der Autodemo haben sich unter anderem Techniker, Ausstatter, Caterer, Künstler, Musiker, Schauspieler, Sicherheitsdienste, Messebauer, Veranstalter, DJs, Hochzeitsplaner und Verleiher beteiligt, denn allen fehlt eine Perspektive und die nötige Unterstützung die schwere Zeit zu überleben.

Auch am Donnerstag, den 02. Juli 2020, fuhr der Sarg wieder durch Berlin. Mit über 800 Trucks und LKW demonstrierte die Schaustellerbranche und der Anhänger der BVD e.V. fuhr voran.

Text: Michelle Kradel · Fotos by Izabela Chojnowska, André Hallbauer, Maria Piesker
Using these, the particular replica ETA movements can be quite strong, and if a person be capable of cleanse it and manage the idea, it could possibly undoubtedly final years. Right now, that will do this for you personally is an additional story -- several observe repairers will turn apart duplicate timepieces out of a sense pleasure or richard mille replica perhaps a hesitancy to get accountable for an item which might have several problems they just don't need to be held accountable because you select it up.